Kontakt

Besser bauen heißt schöner wohnen

Wir schnippeln unser Gemüse darauf, lehnen uns beim Blick aus dem Fenster dagegen oder schützen uns damit vor Hitze und Kälte: In Haus und Wohnung ist Kunststoff als Baumaterial nicht wegzudenken. Mit ungefähr 10 Millionen Tonnen Kunststoff im Jahr gestaltet der Gebäude- und Bausektor Euer Zuhause in Europa. Dass Bauherr:innen beim Anblick von Kunststoff Stielaugen bekommen, ist kein Wunder: Denn er ist günstig, nachhaltig, sicher und überlebt seine Schöpfer:innen vermutlich sogar.

Lange haltbar, nachhaltig und energieeffizient!

10 Millionen Tonnen: Das kann doch gar nicht stimmen?! Doch, denn Kunststoff ist oft selbstverständlich und versteckt sich gerne in Häusern oder Wohnungen – beispielsweise, wenn er in Rohren verbaut ist. Und hier kommt der Clou: Kunststoff rostet nicht und hält deswegen lange.

Ein weiteres Plus: Kunststoffe lassen sich günstig herstellen. Deswegen könnt Ihr so auch Ressourcen sparen. Sagen wir mal, Ihr wohnt in einem Haus, das mit Kunststoff gedämmt ist, und mit perfekter Wärmedämmung dafür sorgt, dass es im Winter drinnen warm und im Sommer angenehm kühl bleibt. Und jetzt stellt Euch vor – die Energiemenge, die zur Herstellung des Dämmmaterials aufgebracht wurde, hat sich nach schätzungsweise einem Jahr schon wieder ausgezahlt. Unglaublich!

Mehr als 100 Jahre kann ein Kunststoffrohr eingesetzt werden, unterirdisch verlegte Kabel schaffen 50 Jahre. Geben sie dann doch einmal den Geist auf, werden sie glücklicherweise recycelt. Übrigens: Als schöner Nebeneffekt isoliert Kunststoff auch ideal, wenn die Nachbar:innen mal wieder die Musik aufdrehen.

Dein Kunststoff Hausbau Dachrinne

Eine saubere Sache

Ein sauberes Heim ist ein glückliches Heim, so heißt es. Dabei gehen Euch Kunststoffrohre fleißig zur Hand: Sie rosten nicht und Wasser fließt sicher und hygienisch einwandfrei durchs Haus. Noch ein Must-have: Arbeitsplatten und Bodenbeläge aus Kunststoff – denn die werden einfach und ohne spezielle Putzmittel sauber.

Gib Feuer keine Chance

Beim Thema Brandschutz wird es ernst: Ihr wollt Euch morgens schnell ein Ei kochen, schaltet die Herdplatte an – und es klingelt. Ein kurzer Plausch mit dem Postboten, noch schnell den Nachbarn grüßen, und dann müsst Ihr auch schon los zur Arbeit. Erst dort fällt Euch panisch die Herdplatte wieder ein. Nur gut, dass Ihr in eine zuverlässige Warnanlage aus Kunststoff investiert habt: Rauchmelder, Alarme und automatische Feuerlöschanlagen – sie alle werden aus Kunststoff hergestellt.

Kunststoff ist also in vielerlei Hinsicht ein heimlicher Helfer in Haus und Wohnung: Er schützt unser Heim, baut es nachhaltig und das auch noch  erschwinglich – ohne, dass wir ihn wirklich bemerken.  Vielleicht schaut Ihr heute mal mit anderen Augen auf Euer Zuhause und Eure Kunststoffe.

Dein Kunststoff Hausbau Elektronik

 

Bildnachweis: iStock.com/miodrag ignjatovic, iStock.com/Lex20 , iStock.com/sturti

Teilen

Teilen


Artikel abonnieren

 

Loading

Ähnliche Beiträge

Habt ihr Fragen?
Abonnieren
Sprecht mit uns